Startseite » “Ich pflege wieder, wenn …” Studienergebnisse veröffentlicht

“Ich pflege wieder, wenn …” Studienergebnisse veröffentlicht

Die Ergebnisse der bundesweiten Studie “Ich pflege wieder, wenn …”, in deren Beirat die VdPB vertreten war, wurden Anfang Mai mit großem Presseecho veröffentlicht. Dass Pflegekräfte, die ihren Beruf hinter sich gelassen und den sogenannten Pflexit gewählt haben, durch massiv veränderte Rahmenbedingungen wieder zur Rückkehr bewegt werden könnten – diese Erkenntnis galt nicht unbedingt als große Überraschung, das Ausmaß des Potenzials, das sich genau an dieser Stelle verbirgt, indes schon. Für rund 60 Prozent der Berufsaussteiger*innen ist der Pflexit keineswegs ein definitiver Schlussstrich unter dem erlernten Beruf, sondern eine Rückkehr in die Pflege durchaus denkbar. In der Studie ebenfalls befragt wurden Pflegende, die in Teilzeit beschäftigt sind. In dieser Gruppe kann sich immerhin rund die Hälfte der Befragten vorstellen, die Arbeitszeit aufzustocken, wenn … ja, wenn nur die Arbeitsbedingungen endlich besser werden.

Zentral sowohl bei den potenziellen Wiedereinsteiger*innen als auch bei den Teilzeitkräften ist der Wunsch, endlich wieder Zeit für gute Pflege zu haben! Um das auf beiden Seiten gewaltige Potenzial für den von extremem Fachkräftemangel geprägten Arbeitsmarkt heben zu können, bedarf es guter Konzepte auf allen Ebenen. Neben landes- und bundespolitischen Maßnahmen wie beispielsweise verbindlicher Personalschlüssel, konsequente Förderung der Tarifbindung in der Langzeitpflege sowie grundsätzlich angemessener Bezahlung in allen Pflegesettings sind auch die Arbeitgeber gefragt, die in Maßnahmen für verlässliche Dienstplangestaltung, betriebliche Gesundheitsförderung und in eine deutliche verbesserte Managementkultur investieren können.

Die Arbeitnehmerkammer Bremen, die gemeinsam mit der Arbeitskammer Saarland und dem Institut Arbeit und Technik die Studie initiiert und durchgeführt hat, bietet die Ergebnisse zum Download an:

Studienergebnisse “Ich pflege wieder, wenn”

Die VdPB stellt passend zu den Studienergebnissen in Kürze ein strukturiertes Wiedereinstiegsprogramm bei einem virtuellen Runden Tisch vor:

2. Runder Tisch “Wiedereinstiegsprogramm”

 

 

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen