Startseite » Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“

Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“

Eine Vielzahl von Sehbeeinträchtigungen sind Alterserscheinungen. Daher sollte nicht unterschätzt werden, wie viele Seniorinnen und Senioren in Pflegeeinrichtungen davon in unterschiedlichem Grad betroffen sind. Manchen kann schon durch Licht und die richtige Brille geholfen werden, andere aber benötigen mehr Unterstützung.

Mit  ihrem kostenfreien Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“ zielen die Blindeninstitute Regensburg und Würzburg darauf ab, für die Bedeutung des Sehens zu sensibilisieren und wichtige Kenntnisse zu vermitteln, um für die zunehmende Zahl sehbeeinträchtigter Bewohner*innen und Tagespflegegäste gewappnet zu sein und damit bestmöglich umzugehen. Das Präventionsprogramm wird von den beteiligten Pflegekassen im Rahmen der Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach § 5 SGB XI gefördert. Aufgrund des großen Erfolgs des seit 2016 laufenden Programms wurde es 2022 für die Weiterentwicklung hin zu einem „Blended-Learning“-Ansatz bis Ende 2024 verlängert. Das bedeutet, dass die Inhalte sowohl in Präsenz als auch zunehmend digital vermittelt werden.

Bei der Teilnahme am Präventionsprogramm erhalten Pflegeeinrichtungen:

  • eine Selbsterfahrungsbox mit Simulationsbrillen und Praxistests zur interaktiven Selbsterfahrung sowie Material für „sehgerechte“ Einrichtungen.
  • eine Beratung vor Ort in der Einrichtung inklusive Ist-Stand-Analyse mit individueller Maßnahmenempfehlung, z.B. mit Tipps zur sehbezogenen Barrierefreiheit, um das Wohlbefinden und die Orientierung für sehbeeinträchtigte Menschen zu verbessern.
  • die Möglichkeit der Qualifizierung von Sehbeauftragten für die Einrichtung, um das „Gute Sehen“ durch vertieftes Wissen fest im Haus zu verankern.
  • Zugänge zur interaktiven Wissensplattform mit Grundlagenwissen sowie Druckvorlagen, Unterlagen und Antragsformularen zum Download.
  • Praxiswissen „to go“ in kurzen Einheiten durch regelmäßigen Online-Seminare, an denen die Teilnehmenden unkompliziert vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus dabei sein können.

Durchgeführt wird das Präventionsprogramm von speziell qualifizierten Fachkräften des Blindeninstituts Würzburg und des Blindeninstituts Regensburg. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zum Präventionsprogramm „Gutes Sehen“ ist auf der Website des Blindeninstuts zu finden. Nutzen Sie für Ihre Einrichtung das vorerst letzte Jahr des Programms und indem Sie das Sehen in den Blick nehmen und die Lebensqualität, Selbstständigkeit und Teilhabe Ihrer Seniorinnen und Senioren nachhaltig stärken!

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 54 199 85-0
Fax: 089 54 199 85-99
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen