Startseite » Experten informieren – Corona-Impfung im Fokus – Februar

Experten informieren – Corona-Impfung im Fokus – Februar

Fachveranstaltung für beruflich Pflegende

ONLINE-VERANSTALTUNG

Als beruflich Pflegende haben Sie sich bereits Gedanken gemacht, was die Corona-Impfungen für Sie und Ihren Arbeitsalltag bedeuten könnten? Und Sie haben noch viele Fragen dazu oder fühlen sich durch immer neue Nachrichten wie zum Beispiel zu den neuen Mutanten verunsichert? Die VdPB hat drei namhafte Experten dafür gewonnen, in einer Online-Veranstaltung Pflegende neutral und sachlich über den aktuellen Stand zu informieren und Ihnen Ihre Fragen dazu zu beantworten. Prof. Dr. Ulrike Protzer, Virologin und Lehrstuhlinhaberin an der Technischen Universität München, sowie Prof. Dr. Richard Giesen, Inhaber des Lehrstuhls für Sozialrecht, Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, referieren zu Impfstoffen, deren Wirkung, Nebenwirkungen und der Notwendigkeit von Mehrfachimpfungen sowie den arbeitsrechtlichen Aspekten einer Impfung. Bernhard Scheibner, stellvertretender Leiter der Bezirksstelle München der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), beleuchtet die Auswirkungen der Impfung auf die konkrete Tätigkeit der Pflegenden sowie Aspekte des Arbeitsschutz- und Unfallversicherungsrechts im Zusammenhang mit der Corona-Schutzimpfung.

Datum: Mittwoch, 24. Februar 2021, 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort:
Online – Einwahl über Link in der Veranstaltungsbeschreibung
Ansprechpartner: Michael Wittmann
Telefon: 089 2620715-02

Während Medizin und Pflege sich in den letzten Monaten vor allem auf die Behandlung und Therapie von an Covid-19 erkrankten Personen konzentriert haben, zeigte sich die Corona-Pandemie in Forschung und Wissenschaft als großer Innovationsmotor mit dem Ergebnis einer Impfstoffentwicklung in nicht gekannter Geschwindigkeit. Inzwischen sind bereits drei Impfstoffe, die nach neuartigen Wirkprinzipien funktionieren, in der Europäischen Union zugelassen, etliche weitere Kandidaten sind angekündigt und werden wohl in den nächsten Monaten die Zulassung beantragen. Mobile Impfteams sind deutschlandweit unterwegs, um in Pflegeeinrichtungen zu impfen. Auch große Impfzentren stehen bereit, die Impfkampagne wir in den kommenden Monaten den Leitlinien zur Verteilung der anfangs noch begrenzten Impfstoff-Dosen entsprechend durchgeführt. Dabei sind beruflich Pflegende priorisiert; seit Zulassung des Impfstoffs von AstraZeneca ist die bundesweit geltende Impfverordnung noch einmal geändert worden. Die Impfstoffe bringen auch unzählige Fragen mit sich, die Beschäftigte des Gesundheitswesens durch die Priorisierung in besonderem Maße betreffen. Nach ihren informativen Impulsvorträgen beantworten Prof. Dr. Ulrike Protzer, Prof. Dr. Richard Giesen und Bernhard Scheibner die Fragen der Teilnehmenden.

Die Teilnahme ist allen beruflich Pflegenden ohne Voranmeldung möglich. Aus technischen Gründen müssen wir die Teilnehmerzahl auf 180 begrenzen. Bitte wählen Sie sich pünktlich um 18 Uhr ein, ist die Höchstzahl der Teilnehmenden erreicht, wird der virtuelle Veranstaltungsraum geschlossen. Zur Einwahl in die Veranstaltung bitte folgenden Link klicken:

https://vereinigungderpflegendeninbayern.my.webex.com/vereinigungderpflegendeninbayern.my/j.php?MTID=m9c6c9cd1be873a685a943f1e7f3af3cd

 

Jetzt beitreten

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

Newsletter

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht: Hier können Sie den VdPB-Newsletter kostenlos bestellen:

Newsletter abonnieren
nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen