Vorbehaltsaufgaben in der Fachpflege – Herausforderungen für Pflegepraxis und -management

Aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten wir die Chancen, aber auch die Hürden bei der Umsetzung der gesetzlich neu definierten Vorbehaltsaufgaben für die Pflege.

Datum: 11. Juli 2019, 10 bis 14 Uhr
Ort: Bildungszentrum für Gesundheitsberufe am Klinikum Landkreis Erding, Bajuwarenstraße 9, 85435 Erding
Veranstalter: Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Ansprechpartner: Michael Wittmann
Telefon: 089 2620715-00

Nach 30 Jahren ist es endlich gelungen, Vorbehaltstätigkeiten für Pflegefachpersonen gesetzlich zu verankern. Damit ist nicht mehr nur die Berufsbezeichnung, sondern auch die Pflegetätigkeit geschützt.

  • Was genau beinhalten die Vorbehaltsaufgaben?
  • Welche Konsequenzen hat die neue gesetzliche Regelung für die Organisation in Kliniken und in Einrichtungen der Langzeitpflege?
  • Wo liegen die Chancen?
  • Wie lässt sich mit der Umsetzung des Konzepts der Vorbehaltstätigkeiten die Autonomie der Pflege stärken?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die pflegerechtliche Veranstaltung der VdPB. Das Thema wird aus juristischer und pflegewissenschaftlicher Sicht sowie aus der Perspektive der Pflegepädagogik und des Pflegemanagements beleuchtet.

Referenten:

Agnes Kolbeck, VdPB
Gertrud Fries-Ott, PDL Klinikum Erding
Bianca Jendrzej, KWA
Michael Gügel, Leiter Bildungszentrum Klinikum Erding
Prof. Thomas Klie
Jannis Taube, Bundesministerium für Gesundheit (angefragt)

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

Newsletter

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht: Hier können Sie den VdPB-Newsletter kostenlos bestellen:

Newsletter abonnieren
nach oben