Startseite » Pflexit – Pflege in Zukunft ohne mich?

Pflexit – Pflege in Zukunft ohne mich?

Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie nimmt der tägliche Druck auf beruflich Pflegende in allen Pflegesettings zu. Verbände und Einrichtungen warnen angesichts der Überlastung von Pflegefachpersonen vor einem massenhaften “Pflexit”, der in allen Bereichen drohe. Belastbare Zahlen, die dieses Risiko belegen, liegen für weite Teile der Profession jedoch nicht vor, allein die Situation auf den Intensivstationen wurde durch eine Befragung des Deutschen Krankenhaus Instituts erfasst. Die VdPB will sich angesichts der aktuellen Belastungen durch die vierte Welle der Corona-Pandemie einen Überblick verschaffen, wie beruflich Pflegende in Bayern ihre Situation und vor allem ihre Zukunft im erlernten Beruf einschätzen. Daher möchten wir alle beruflich Pflegenden auffordern, an unserer Online-Umfrage zum “Pflexit” in Bayern teilzunehmen und uns damit zu einer aussagekräftigen Datenlage zu verhelfen. Bitte teilen Sie auch den Link zur Umfrage im Kreis Ihrer Kolleg*innen! Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit auch dann, wenn Sie nicht beabsichtigen, Ihren Beruf zu verlassen.

Update 16.12.2021: Die Umfrage wurde beendet.

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen