Startseite » Im Forschungs-Fokus: Erfahrungen immigrierter Pflegender mit Anerkennungsprozess

Im Forschungs-Fokus: Erfahrungen immigrierter Pflegender mit Anerkennungsprozess

Für beruflich Pflegende, die aus dem Ausland kommen, waren zum Teil große Hürden zu überwinden, wenn sie hier beruflich aktiv werden wollten. Inzwischen gilt für Bayern: Anerkennungsverfahren für Pflegeberufe werden im Freistaat über die sogenannte „fast lane“ nur noch von einer einzigen Stelle durchgeführt, nämlich dem Landesamt für Pflege. Dennoch gelten die Erfahrungen von bereits anerkannten Pflegenden mit Migrationshintergrund als aufschlussreiche Quelle für Verbesserungs- und Erleichterungsvorschläge, durch die immigrierten Pflegenden der Weg in den beruflichen Alltag in Bayern geebnet werden kann.

Im Rahmen einer Masterarbeit an der Hochschule München zu diesem Thema werden aktuell immigrierte Pflegefachpersonen in der stationären Krankenpflege mit nordafrikanischer Herkunft (Marokko, Tunesien, Ägypten) als Interviewpartnerinnen und -partner gesucht, die zwischen 2015 und 2022 nach Deutschland eingewandert sind, erfolgreich die Kenntnisprüfung abgeschlossen sowie ein gesichertes Visum und Arbeitserlaubnis in Deutschland haben und außerdem bereit sind, ihre individuellen Erfahrungen im beruflichen Anerkennungsprozess zu schildern. Die Interviews dauern jeweils etwa eine Stunde. Die Teilnahme an einem Interview wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Das Gespräch wird mit einem Aufnahmegerät aufgezeichnet und anschließend in anonymisierter Form verschriftlicht. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich im Rahmen der Masterarbeit. Teilnehmende müssen der Nutzung ihrer anonymisierten Daten vor der Teilnahme zustimmen. Als Aufwandsentschädigung erhalten Teilnehmende einen Wunschgutschein im Wert von 15 Euro.

Interessierte können per E-Mail an Kontakt aufnehmen. Die individuelle Terminvereinbarung erfolgt nach persönlicher Rücksprache.

Wenn Sie Pflegende kennen, die an einer Teilnahme interessiert sein könnten, leiten Sie diesen Aufruf gerne weiter.

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 54 199 85-0
Fax: 089 54 199 85-99
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen