Startseite » Wie Praxisanleitende Vorbehaltsaufgaben in der Pflege mitgestalten

Wie Praxisanleitende Vorbehaltsaufgaben in der Pflege mitgestalten

ONLINE-VERANSTALTUNG | Fachinformationen für Praxisanleitende in der Pflege

Seit zwei Jahren gilt das Pflegeberufegesetz inzwischen, in dem zum ersten Mal in der Historie der Profession Pflege in Deutschland Aufgaben gesetzlich verankert wurden, die ausschließlich Pflegefachpersonen vorbehalten sind. Für die Profession sind diese Vorbehaltsaufgaben Chance und Herausforderung zugleich – gerade Praxisanleitende können in beide Richtungen wesentlich zum Ergebnis beitragen. Denn Praxisanleitende sind nicht nur das Bindeglied zwischen Theorie und praktischer Umsetzung, sie sind ganz wesentlich in der Verantwortung, bei den Auszubildenden ein professionelles Selbstbewusstsein zu prägen und ihnen für die Vorbehaltsaufgaben qualifizierende praktische Kompetenzen zu vermitteln. Was pflegerische Kernkompetenz genau bedeutet und warum Vorbehaltsaufgaben die Basis des spezifischen Beitrags der Pflege als Heilberuf zur Gesundheitsversorgung sind, dazu möchten wir Ihnen hier wichtige Impulse bieten und Sie zum aktuellen Stand der Thematik “Vorbehaltsaufgaben” informieren.

Datum: Mittwoch, 26. Januar 2022, von 14:30 bis 16:00 Uhr
Ort: Online – Einwahl über Link in der Veranstaltungsbeschreibung
Referent: Bernhard Krautz
Ansprechpartner: Frederik Izquierdo
Telefon: 089 2620715-08

Das Pflegeberufegesetz hält zwar fest, welche Tätigkeiten seit zwei Jahren ausschließlich Pflegefachpersonen mit mindestens dreijähriger beruflicher oder mit akademischer Ausbildung vorbehalten sind, und stellt dabei den Begriff des Pflegeprozesses in den Mittelpunkt, zugleich geht es jedoch wenig ins Detail und überlässt der Profession Pflege damit selbst die inhaltliche Ausgestaltung. Das ist gleichbedeutend mit einem großen Entwicklungspotenzial für die gesamte Profession Pflege. Doch es verlangt ihr gleichzeitig viel ab: Die Inhalte müssen wohl überlegt und detailliert definiert werden und die vorbehaltenen Aufgaben sollten klar gegenüber den Aufgabenbereichen anderer Professionen abgegrenzt werden. Zudem müssen die erforderlichen Kompetenzen eindeutig identifiziert und klar dargestellt werden. Die Herausforderungen für Praxisanleitende liegen auf der Hand: Sie müssen dem Pflegenachwuchs im Rahmen der praktischen Ausbildung neben dem Wissen zum Pflegeprozess auch die Kompetenzen und ein entsprechendes professionelles Bewusstsein in berufspädagogisch geeigneter Form vermitteln. Wir möchten mit dieser Informationsveranstaltung eine konstruktive Auseinandersetzung und Diskussion zu den Vorbehaltsaufgaben anregen. Gleichzeitig möchten wir Ihnen bei dieser Online-Veranstaltung die Gelegenheit geben, auch Ihre Erfahrungen zum Umsetzungsstand einzubringen sowie Impulse für die eigene Arbeit mitzunehmen. Bernhard Krautz, bei der VdPB verantwortlich für den Bereich Professionsentwicklung, wird Sie zunächst ausführlich auf den neuesten Stand der Thematik bringen und anschließend die Diskussion begleiten. Wir freuen uns auf Sie!

Die Teilnahme ist allen Praxisanleitungen ohne Voranmeldung möglich. Bitte beachten Sie, dass die VdPB von Januar 2022 an eine andere Plattform für Ihre Online-Veranstaltungen nutzt. Aus technischen Gründen müssen wir die Teilnehmerzahl auf 100 begrenzen. Bitte wählen Sie sich pünktlich um 14:30 Uhr ein, ist die Höchstzahl der Teilnehmenden erreicht, wird der virtuelle Veranstaltungsraum geschlossen. Zur Einwahl in die Veranstaltung bitte folgenden Link klicken:

https://zoom.us/j/91350718850?pwd=MVNVcFNrZ0JjZ3d2M1IzL0FmdVl2UT09

 

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen