Startseite » Mit Generalistik in die Pädiatrie

Mit Generalistik in die Pädiatrie

Die Einführung der generalistischen Pflegeausbildung gilt als Meilenstein der Professionsentwicklung und das keineswegs nur, weil mit ihrer Einführung durch das Pflegeberufegesetz erstmals auch Vorbehaltsaufgaben für Pflegefachpersonen definiert wurden. Die Umsetzung der dem Gesetz zugrunde liegenden Auffassung, dass Pflege EINE Profession ist, war längst überfällig und ist für die Attraktivität der Ausbildung ein maßgeblicher Faktor. Und dennoch stellt diese Entwicklung gleichzeitig die Pflege in der Praxis vor große Herausforderungen, zum Beispiel bei der Berufseinmündung der frisch ausgebildeten „Generalisten“ in der beruflichen Praxis hoch spezialisierter Einsatzbereiche wie der Pädiatrie.

Als der erste Jahrgang generalistisch ausgebildeter Pflegefachpersonen nach den staatlichen Prüfungen in der pflegerischen Praxis ankam und offensichtlich wurde, dass bewährte Einarbeitungskonzepte in vielen Einsatzbereichen nicht hinreichend auf die Kompetenzen der „Generalisten“ abgestimmt waren, berief die VdPB einen Runden Tisch ein, bei dem insbesondere für pädiatrische Einsatzbereiche sowohl die Problematik als auch mögliche Lösungen und Ideen zur Umsetzung offen diskutiert wurden. Aus diesem Runden Tisch wiederum entwickelte sich eine Arbeitsgruppe, die sich intensiv um die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Einarbeitung von „Generalisten“ in pädiatrischen Arbeitsfeldern bemühte. Entstanden ist daraus eine Handreichung, die sich sowohl mit der Haltung und Lernkultur in einzelnen Teams, den Rahmenbedingungen in den Versorgungsbereichen sowie den individuellen Bildungsbedarfen und den notwendigen Kompetenzen in der pädiatrischen Pflege beschäftigt.

Die Handreichung Einarbeitung von Absolvent*innen der generalistischen Pflegeausbildung in pädiatrischen Arbeitsfeldern, die die VdPB jetzt veröffentlicht hat, ist keineswegs als Schlusspunkt einer gemeinsamen Arbeit zu betrachten. Sie soll vielmehr der Impuls für eine dynamische Entwicklung sein, die den Pflegefachpersonen mit generalistischer Ausbildung und neuem beruflichen Selbstverständnis das Ankommen in der pädiatrischen Pflege erleichtern und ihre Begeisterung dafür wachsen lassen kann.

Die Handreichung steht allen Interessierten hier zum Download im PDF-Format zur Verfügung.

Die VdPB dankt an dieser Stelle ausdrücklich allen Kolleginnen und Kollegen, die mit großem Engagement und hoher fachlicher Kompetenz diese Handreichung erarbeitet haben.

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 54 199 85-0
Fax: 089 54 199 85-99
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen