Pflegepool für Bayern

Die Coronavirus-Pandemie in Bayern

VdPB aktuell zur Corona-Krise

Auch Bayern bereitet sich in dieser Corona-Krise darauf vor, die pflegerische Versorgung der Menschen sicherzustellen. Jede Unterstützung ist hier gefragt!

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bittet deshalb in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern alle Personen mit einer Ausbildung oder Erfahrung in einem pflegerischen Beruf sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und Medizinische Fachangestellte (MFA) um ihre Unterstützung. Des Weiteren sind nun auch inaktive Pflegefachkräfte für die Pflege im Operationsdienst, Operationstechnische Assistenten (OTA), Anästhesietechnische Assistenten (ATA), Intensivfachpflegekräfte (IPK), Notfallsanitäter, Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) sowie Hebammen aufgerufen, sich zu melden.

Registrieren Sie sich hier auf dieser zentralen Plattform, wenn Sie die Möglichkeit haben, die pflegerische und medizintechnische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen.

Der Einsatz erfolgt auf der Grundlage des Bayerisches Katastrophenschutzgesetzes (BayKSG).

Da nur freiwillige Helfer, die von einer freiwilligen Hilfsorganisation eingesetzt werden, in den Genuss der Freistellungs-, Lohn- und Verdienstfortzahlungsansprüche (Art. 17 Abs. 1 BayKSG) kommen, können Sie zu diesem Zweck Mitglied beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) werden. Diese Mitgliedschaft ist projektbezogen und kostenlos, das heißt, es fallen keine Mitgliedsbeiträge an und es besteht auch keine Verpflichtung eine Mindestzahl an Einsatzstunden zu leisten. Außerdem besteht keine Mindestdauer für eine Mitgliedschaft, und die Mitgliedschaft kann jederzeit beendet werden.

Vorteile für Sie durch die Vermittlung über den Pflegepool und FüGK sind: Im Falle des Einsatzes bleibt Ihr aktueller Arbeitsvertrag bestehen. Sie werden von der Arbeitsleistung für Ihren Arbeitgeber freigestellt und erhalten Ihr Arbeitsentgelt fortgezahlt. Ihr Arbeitgeber hat hierbei Erstattungsansprüche an die freiwillige Hilfsorganisation. Selbstständige Freiwillige erhalten Ersatz für ihren Verdienstausfall.

Ihr Einsatz wird ausschließlich während der Corona-Pandemie andauern. Die Führungsgruppen Katastrophenschutz sind angehalten, Unterstützung aus dem Pflegepool nur in dem Fall anzufordern, wenn aufgrund der Corona-Pandemie personell nicht vertretbare Engpässe in dem jeweiligen Zuständigkeitsbereich bestehen und die Unterstützung durch Freiwillige aus dem Pflegepool unabdingbar wird.

ACHTUNG!
Diese Vorteile gelten nur für die registrierten Helfer, die über Pflegepool und FüGK in eine Einrichtung vermittelt werden. Sie gelten nicht für registrierte Freiwillige, die selbständig Kontakt zu einer Einrichtung aufnehmen und dort ihre Hilfe im Rahmen von arbeitsrechtlichen Einzelvereinbarung anbieten.

Nur die Führungsgruppen Katastrophenschutz erhalten für ihr jeweiliges Einsatzgebiet Datensätze aus dem Pflegepool. Eine direkte Datenweitergabe an mögliche Einsatzstellen durch den Pflegepool erfolgt nicht. Bitte richten sie als Einsatzstelle keine entsprechenden Anfragen an uns.

Da die Frage nach dem Haftpflichtversicherungsschutz der eingesetzten Personen aufgeworfen wurde, möchten wir zudem auf Folgendes hinweisen: Der Haftpflichtversicherungsschutz der Freiwilligen im Rahmen ihres Einsatzes ist von dem Krankenhaus bzw. der Pflegeeinrichtung sicherzustellen, in dem/der der Einsatz stattfindet. Es ist von Seiten der Krankenhäuser und Einrichtungen zu gewährleisten, dass die vorhandenen Haftpflichtversicherungen auch für eingesetzte Freiwillige gelten.

Haben Sie weitere Fragen? Senden Sie uns eine E-Mail an oder rufen Sie uns an: 089 2620715-02 (Mo – Fr jeweils von 8-17 Uhr).

Aktuell erreichen uns zahlreiche Anfragen, parallel müssen noch notwendige Klärungen vorgenommen werden. Wir werden zeitnah weitere Informationen auf dieser Seite online stellen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, wenn wir nicht sofort jede Frage beantworten können.

Wir arbeiten daran, Ihnen möglichst zeitnah die benötigten Auskünfte zu erteilen.

Lernmaterialien für den Pflegepool Bayern

Zur Vorbereitung auf Ihren Einsatz bzw. zur Unterstützung während Ihres Einsatzes finden Sie hier Schulungsmaterialien zu verschiedensten Themen. Wir möchten Ihnen damit die Möglichkeit geben, sich selbstständig in die für Sie relevanten Themen einzulesen.
Dies ersetzt selbstverständlich keine spezifische Einarbeitung vor Ort, diese muss neben den einrichtungsbezogenen Besonderheiten auch die Einweisung nach dem Gesetz über Medizinprodukte bzw. Medizinprodukte-Betreiberverordnung enthalten.

Lernmaterialien

  • Für alle im Pflegepool
  • Für Fachkräfte
  • Für Fachkräfte mit Weiterbildung I/A bzw. Kenntnisse in Beatmung
Lernmaterialien

Anmeldung zum Pflegepool

  • Name * Required
  • Date Format: DD dot MM dot YYYY
  • Anschrift * Required
  • Führerschein vorhanden? * Required
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Noch kein Mitglied?

Mitgliedschaft beantragen

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

Newsletter

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht: Hier können Sie den VdPB-Newsletter kostenlos bestellen:

Newsletter abonnieren
nach oben