Startseite » Neue Aufgabe für die VdPB

Neue Aufgabe für die VdPB

Die VdPB bereitet sich schon seit Langem darauf vor, seit Ende Januar ist es offiziell: Die VdPB hat die Aufgabe übertragen bekommen, Praxisanleiterinnen und -anleiter, die in Bayern tätig sind, und ihre erforderlichen Pflichtfortbildungen zu erfassen. In der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum neuen Pflegeberufegesetz ist verankert, dass Praxisanleitungen jährlich 24 Stunden Fortbildung mit insbesondere berufspädagogischen Inhalten absolvieren und gegenüber einer zuständigen Behörde nachweisen müssen. Durch die Veröffentlichung der Änderungsverordnung hat der Gesetzgeber in Bayern der VdPB eben diese Aufgabe der zuständigen Behörde offiziell übertragen. Die Pressemitteilung zm Thema finden Sie hier.

Jetzt beitreten
Newsletter - interner Link

Wir bleiben dran!

Aktuelles, Wichtiges und Interessantes aus der VdPB und der Pflege in Bayern, aus Wissenschaft und Berufsrecht.

Newsletter abonnieren.

Videostatement der VdPB-Botschafter

Georg Sigl-Lehner

Präsident der VdPB, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Leiter einer Pflegeeinrichtung in Altötting

Michael Wetterich

Kinderkrankenpfleger, Stationsleiter Kinderchirurgie
in Augsburg

Kontakt

Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Geschäftsstelle

Prinzregentenstraße 24
80538 München

Telefon: 089 2620715-00
Fax: 089 2620715-19
E-Mail schreiben

nach oben
Jetzt beitreten Stoerer schliessen